2016, Rennbericht
Schreibe einen Kommentar

ADAC TCR Germany – Nürburgring

Ganz überraschend erhielten wir vor einer knappen Woche das Telefon von Kissling Motorsport, dass ich den 5. Lauf der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring fahren kann!

Total überrascht und natürlich überglücklich wurde innerhalb von wenigen Tagen alles organisiert, damit wir dabei sein konnten. Endlich war es soweit: Der neue Opel Astra TCR IST FERTIG!! 🙂

Am Donnerstag „trat“ uns der Bolide zum ersten Mal unter die Augen – Wahnsinn! Den ganzen Tag waren wir damit beschäftigt, das Auto mit meinen Sponsoren-Aufklebern zu bekleben, uns anzumelden, die technische Abnahme zu absolvieren, usw. Der Tag verging wie im Flug!

Am Freitag standen zwei freie Trainings à 30 Minuten und das Zeitfahren auf dem Programm. Das freie Training war sozusagen mein Roll-Out mit dem neuen Fahrzeug. Ich konnte ja im Voraus nie in meinem Auto sitzen. Dies machte mich schon sehr nervös…

Die beiden Trainings verliefen gut und ich konnte mich stetig steigern. Das Auto lag super in den Kurven und auch auf den Geraden konnte man nicht’s bemängeln.

Im Zeittraining belegte ich leider nur Rang 18, allerdings mit einem Rundenzeitabstand von 0.9 Zehntel auf die Pole bzw. 0.3 Zehntel auf die Top 10. Das ganze Feld von 21 Fahrern lag in einer Sekunde! Enorm eng also…

Am Samstag Mittag fand das erste Rennen statt. Ich hatte trotz Nervosität einen guten Start, kam gut weg, aber in der ersten Kurve war mir das Auto einfach noch zu wenig vertraut und so fuhr ich etwas zaghaft, wodurch ich auf P21 rutschte. Meine Zeit kam dann gegen Mitte des Rennens! Ich konnte einige Konkurrenten überholen, blieb anschliessend aber an einem Seat „hängen“, kam nicht an ihm vorbei. Ich versuchte 2 mal, diesen zu überholen und jedes mal wenn ich vorbei war, erhielt ich von ihm einen Schubser und er war wieder vorbei – nicht gerade fairplay! Schlussendlich fuhr ich auf den 13. Rang. Das Ergebnis war top, wenn man bedenkt, dass ich das Auto erst einen Tag zuvor erhalten hatte!

Die beiden routinierten Opel Piloten aus der TCR Benelux, ebenfalls mit je einem Opel Astra TCR im Rennen, bescherten der Marke Opel übrigens beim ersten Renn-Einsatz in Deutschland die Podestplätze 2 und 3! Welch schöne Ueberraschung!

Am Sonntag Mittag fand Rennen Nr. 2 statt. Dieses Mal „verkorkste“ ich meinen Start und hatte in diesem Moment das Gefühl, eine Schnecke wäre wohl schneller weggekrochen als ich… naja! In der zweiten Kurve hatte ich dann sogar noch eine Kollision mit einem Vordermann, da dieser abrupt stehen blieb und ich ihm dadurch ungebremst in’s Heck fuhr. Ich konnte zwar weiterfahren, verlor aber einige Plätze.

Durch gut gefahrene Rundenzeiten konnte ich meine Gegner teilweise wieder einholen, sodass ich innert kurzer Zeit auf P14 lag. Die beiden Konkurrenten vor mir fuhren auf den Plätzen 12 und 13 Kampflinie, sodass es nicht einfach war, zu überholen. Zudem hatte sich in der Zwischenzeit meine Elektronik gemeldet und angezeigt, dass die Wassertemperatur zu hoch sei (durch mein nahes Auffahren auf den Vordermann)… ich musste das Auto kühlen, indem ich jeweils nicht mehr exakt in der Ideallinie hinter ihm fuhr.

Kurz vor Schluss konnte ich en Seat überholen und klebte bereits dem Golf auf P12 am Heck! So fuhren wir auf der Start-Zielgeraden fast nebeneinander über die Ziellinie – ich wurde aber mit 0.2 Zehntel Abstand 13te! Von der Mitte bis zum Schluss des Rennens fuhr ich die gleichen Rundenzeiten wie die Top 5, was doch eine recht gute Leistung war!

An dieser Stelle geht natürlich ein ganz herzliches Dankeschön an das Team von Lubner-Motorsport und allen Helfern, die so kurzfristig eingesprungen sind und mich unterstützt haben. Vielen Dank auch an Kissling-Motorsport mit seinen Mitarbeitern, die meinen Opel Astra TCR gebaut haben.

Wir sind mit unserem Debut in der ADAC TCR Germany mehr als zufrieden und freuen uns bereits jetzt auf das Finale in Hockenheim vom 01. – 02. Oktober 2016.

Nun können wir die Zeit bis dahin nutzen, den neuen Opel Astra TCR besser kennenzulernen und das fehlende Training nachzuholen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.